SSPL - Das Servomold Prinzip

Alle Servomold Systemlösungen werden streng nach unserem SSPL Prinzip entwickelt und gefertigt:

  • Servoelektrische Antriebe
  • Separation Antriebsstrang
  • Prozesstauglichkeit
  • Langlebigkeit

Servoelektrische Antriebe

Bei Servomold Systemlösungen kommen ausschließlich servoelektrische Antriebe zum Einsatz. Die Vorteile dieser Antriebe liegen hauptsächlich in der Kontrolle der Winkelposition der Motorwelle sowie der Regelbarkeit der Geschwindigkeit, Beschleunigung und Verzögerung. Damit wird eine herausragende Positionierbarkeit erreicht.

In Verbindung mit einem Planetengetriebe entsteht eine Antriebseinheit, die in Bezug auf Drehmoment und Geschwindigkeit ideal für den Einsatz in Spritzgießwerkzeugen geeignet ist.

Coggingfreie Servomotoren
Wartungsfreie Hochleistungs-Planetengetriebe & Coggingfreie Servomotoren

Separation Antriebsstrang

Die Servomold Gewindekern-Technologie basiert auf einer Trennung der formgebenden Bauteile von den Antriebseinflüssen des Antriebsstranges. Dabei werden Stirnrad und Gewindekern mittels Keilwellenprofil frei verschieblich geführt – radiale Antriebskräfte werden über Dünnringlager am Stirnrad aufgenommen. Gleichzeitig wird über das Keilwellenprofil die Drehbewegung des Stirnrads auf den Gewindekern übertragen und mittels Leitmutter eine schraubenförmige Bewegung erzwungen, die der Steigung des Formgewindes entspricht.

1
2
3
4
5
  • 1 Gewindekern
  • 2 Keilwellenprofil mit Leitgewinde
  • 3 Leitmutter mit Leitgewinde für axiale Verschiebung
  • 4 Dünnringlager nehmen Radialkräfte des Antriebsstranges auf
  • 5 Stirnrad leitet die Drehbewegung ein

Prozesstauglichkeit

Servomold Systemkomponenten sind für den Einsatz in Spritzgießprozessen optimiert. Beim Spritzgießen existieren im Vergleich zur klassischen Automatisierung eine Vielzahl von Einflussparametern. Hohe Temperaturen und Drücke, Losbrechmomente und reversierender Betrieb etc. erschweren die Bedingungen und müssen bei der Auslegung beachtet werden. Diesen Umstand berücksichtigen wir z.B. bei unseren Schnecken-Ausschraubeinheiten durch eine Entkopplung der Servoantriebe zum Schneckengetriebe. Somit können auch Werkzeugtemperaturen von bis zu 150° C realisiert werden.

1
2
3
  • 1 Servomold Antriebseinheit Kupplung (SAK)
  • 2 Gelenkwelle zur Entkopplung der Temperatureinflüsse
  • 3 Servomold Schnecken- Ausschraubeinheit

Langlebigkeit

Alle Servomold-Systemkomponenten sind auf maximale Langlebigkeit ausgelegt – so werden z. B. alle Servomold-Zahnräder in 16MnCr5 hergestellt, auf 59±1 HRC gehärtet und geschliffen.

Vorteile

Die Kombination aller Servomold-Prinzipien führt zu hochperformanten Systemlösungen mit vielfältigen Vorteilen für Ihr Spritzgießwerkzeug und Ihren Spritzgießprozess.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK